Log in

Log in

From Professor Dr Harald Dörig:

Prof. Dr. Harald Dörig, RiBVerwG:

Grußwort der IARLJ am 23.11.2006

Im Namen der Internationalen Asylrichtervereinigung IARLJ grüße ich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 14. asylrechtlichen Fortbildungstagung in Hohenheim sehr herzlich. Die IARLJ ist eine Vereinigung von Asylrichterinnen und Asylrichtern aus mehr als 50 Staaten der Welt. Sie hat etwa 400 Mitglieder, darunter sechs aus Deutschland. Sie ist in Regionalgruppen untergliedert, die die Kollegen jeweils eines Kontinents zusammenfassen.

Gespräch mit Steven Corliss, UNHCR Tansania, September 2006Als letzte Regionalgruppe wurde die afrikanische im Oktober 2006 in Pretoria gegründet. Kurz zuvor war ich beim Obersten Gerichtshof und beim UNHCR in Tansania.
Gespräch mit Steven Corliss, UNHCR Tansania, September 2006
Beeindruckend für mich war, mit welchem Engagement Tansania seit vielen Jahren über 500.000 Flüchtlinge aus Nachbarstaaten wie DR Kongo, Ruanda, Burundi und Somalia aufnimmt und damit die höchsten Aufnahmezahlen in Afrika verzeichnet. Durch Hilfestellung vor Ort lassen sich auch Flüchtlingsströme nach Europa reduzieren.

Die IARLJ besteht seit 1997. Sie hat sich gegründet, um den internationalen Erfahrungsaustausch unter Richterinnen und Richtern u.a. über die Auslegung und
Anwendung der Genfer Flüchtlings-konvention zu verbessern. In jüngerer Zeit spielt für die europäische Regionalgruppe die Beschäftigung mit den asylrechtlichen EG-Richtlinien eine wichtige Rolle. Besonders wertvoll an den Tagungen der IARLJ ist für mich, dass die Teilnehmer ganz unterschiedliche Vorprägungen durch ihr nationales Recht haben, sich aber trotzdem gemeinsame Standpunkte zu den völker- oder europarechtlichen Regelungen erarbeiten.

Die IARLJ widmet sich auch der Richterfortbildung, in Europa insbesondere zugunsten der Kolleginnen und Kollegen in den neuen EU-Mitgliedsländern. Im November 2005 fand eine Fortbildungstagung in Budapest statt, an der 90 Richterinnen und Richter teilnahmen. Ich selbst habe die internationalen Kontakte genutzt, um im Mai 2006 das britische Verfahren der Flüchtlingsanerkennung näher kennenzulernen (vgl. ZAR 2006, 272-277).

Nehmen Sie doch einmal an einer Tagung der IARLJ teil. Im Herbst 2007 findet die nächste europäische statt, voraussichtlich in Straßburg. Sie wird sich mit der Anwendung der EG-Qualifikationsrichtlinie in den verschiedenen europäischen Mitgliedstaaten befassen. Als Teilnehmer bekommt man schneller ein Gefühl dafür, welche deutschen Auslegungen sich vor dem EuGH durchsetzen könnten und welche nicht.
Die IARLJ verfügt auch über eine Datenbank mit asylrechtlichen Urteilen aus den unterschiedlichen Staaten. Federführend hierfür ist unser deutscher Kollege Dr. Paul Tiedemann vom VG Frankfurt am Main. Er vertritt uns auch im erweiterten Vorstand der IARLJ. Präsident ist mein Kollege Bundesrichter Tony North vom Federal Court of Australia. Zugang zur Datenbank bekommen Sie über www.iarlj.nl und dann zur angezeigten Database.
Ansprechpartner IARLJ in Deutschland: Dr. Paul Tiedemann, VG Frankfurt am Main,

  • Last updated on .

CONTACT IARMJ

The Secretariat
International Association of Refugee and Migration Judges
P.O. Box 1621
2003 BR Haarlem
The Netherlands

+31 88 361 45 21
+31 6 481 38 606

Member Login

HONORARY AUDITORS

© 2018 IARLJ. All Rights Reserved. Designed By Yweb Design